Umweltschutzleistungen

Unsere Initiative Drive to Zero beginnt mit einer Überzeugung: Die Null ist erreichbar – das heißt, null Verletzungen, null Chemieunfälle und null Abweichungen von Vorgaben. Diese Überzeugung und unser Engagement sind ein wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmenskultur und der Grundlage unserer Richtlinien für Sicherheit, Gesundheit und Umwelt (SH&E).

Unsere Verpflichtung zur 100-prozentigen Einhaltung unserer Umweltvorgaben ist ein Beweis für unser unternehmerisches Verantwortungsbewusstsein und ein Weg, unsere Nachbargemeinden und die natürliche Umgebung zu schützen. Als globales Unternehmen haben wir gesehen, wie sich die Umweltvorschriften aus einer Reihe von Gründen weiterentwickelt haben, darunter aktuelle wissenschaftliche Untersuchungen, Verlagerungen der Prioritäten von Regierungen oder Marktveränderungen zur Verbesserung des Gesamtumfelds. Daher beobachten wir die Entwicklung der Vorschriften für unsere Standorte genau und arbeiten gewissenhaft daran, den Anforderungen stets einen Schritt voraus zu sein. Wir überwachen unsere Leistung bei der Erfüllung dieser Standards routinemäßig und haben unsere Kennzahlen für Umweltabweichungen (ENCs) in den letzten Jahren erfolgreich reduziert. Als ENC betrachten wir meldepflichtige Leckagen oder Freisetzungen, Mitteilungen über Verstöße, offizielle Beschwerden sowie Abweichungen von Genehmigungen.

Unserem Programm “Drive to Zero” liegt die Annahme zugrunde, dass alle ENCs vermeidbar sind. Wir lernen aus diesen Vorkommnissen, kommunizieren die Ergebnisse unserer Ursachenanalyse im gesamten Unternehmen und reduzieren die Anzahl dieser Vorkommnisse durch verbesserte Anlagen, überarbeitete Prozesse, die Umsetzung bewährter Verfahren und durch Schulungen unserer Mitarbeiter zur Erfüllung von Umweltschutzvorgaben.