Sanierung von Sedimenten

Die Behandlung kontaminierter Sedimente mit Aktivkohle vor Ort reduziert die Risiken für Mensch und Umwelt, die von den Schadstoffen ausgehen.

Sediment Remediation

Wir haben zwei braunkohlebasierte Aktivkohlesorten speziell für die Entfernung von polychlorierten Biphenylen (PCBs), polyzyklischem aromatischen Kohlenwasserstoff (PAH), Dioxin und Furan aus kontaminierten Sedimenten entwickelt. Die erfolgreiche Verwendung von Aktivkohle bei der Behandlung von Sedimenten vor Ort durch die Absonderung und Immobilisierung von Schadstoffen sowie die Einbringung von Aktivkohle in reaktive Kappen wurde an dutzenden Standorten weltweit untersucht und bewiesen. Bei der Sedimentbehandlung vor Ort in Form von Schadstoffabsonderung werden Aktivkohlezusätze auf die Sedimentoberfläche aufgebracht oder mit Sandkappen vermischt.

NORIT® SedimentPure™ Pulver-Aktivkohle (PAC) und granulierte Aktivkohle (GAC) verfügen über optimale Porengrößenverteilung, die erwiesenermaßen bei der für Sedimentporenwasser typischen natürlichen organischen Materienkonzentration (NOM) hoch effektiv bei der Entfernung von PCBs, PAHs, Dioxin und Furan sind. Diese breite Porenverteilung ist kritisch für die hohe Leistung, da NOM die Adsorptionskapazität von mikroporiger Kohle wie Aktivkohle auf Kokosnussbasis ganz oder teilweise blockieren kann.


Unser SedimentPure™-Aktivkohlerechner

Berechnen Sie schnell die Leistung und Effektivität von NORIT® SedimentPure Pulver-Aktivkohle und granulierter Aktivkohle für ihr nächstes Sedimentaufbereitungsprojekt.

Hier geht es zum Rechner